1881 versiegte die Musik für kurze Zeit, wurde neu gegründet. Zitat aus jener Zeit: ,An die Spitze stellte sich ein Capitano mit goldbetresster Mütze, schöne Mützen hatten auch die anderen, und es wurde tüchtig geübt, geblasen und geblecht." Leider war auch diesem Verein ein baldiges Ende beschert. Am 10. März des Jahres 1897 entstand im dritten Anlauf die heutige Musikgesellschaft, immer noch unter dem Namen "Feuerwehrmusik St. Moritz", mit Christian Hartmann als Dirigent. Die Instrumente stammten zum Teil von fremdländischen Soldaten, die durch das Engadin zogen, andere aus privater Hand. Das Lernen in den Proben ging gut voran, so dass bereits im darauffolgenden Frühjahr ein bescheidenes Konzert im Hotel Steffani zustande kam und damit grossen Applaus erntete. Auch die "löbliche Gemeinde" war zufrieden und stellte von da an den Turnerschopf mit Holz zum Heizen gratis als Übungslokal zur Verfügung.

* auf dem Bild: Dirigent John Vital.